Bleibt im Gespräch !

Erstellt am Mittwoch, 26. September 2018

Ab wann sollte ein Kind ein Handy erhalten?

Wie lange dürfen Jugendliche täglich online sein?

Was tun Jugendliche eigentlich, wenn sie am Handy surfen?

Welche Chancen bietet das Smartphone für die Schule?

Welche Spiele sind momentan angesagt?

Kann das Smartphone süchtig machen?

 

Diese und weitere Fragen stellen sich viele Eltern und Pädagogen. Wir wollten helfen sich mit diesen Fragen auseinanderzusetzen und natürlich versuchen Antworten zu liefern. Dazu organisierten Herr Jasper, Tina Röper und Frau Otzen  einen abwechslungsreichen und spannenden Infoabend für Eltern, Pädagogen und Schülerinnen und Schüler.

Unterstützt wurden wir dabei von Experten wie dem Medienpädagogen Andreas Langer, dem Flensburger Jugendschutzbeauftragten Christian Ide und der (jugendlichen) Mediensecurity der GemS West. Besonders die Erinnerungen an das alte Wählscheibentelefon, die fehlende Privatsphäre beim Telefonieren weil das Telefonkabel nicht in das eigene Zimmer reichte, der erste C64, ein Plattenspieler, der erste Röhrenfernseher im Kinderzimmer usw. führten schnell zu einer guten Stimmung unter den Zuschauern. Einige mitleidige Blicke der Jugendlichen waren auch dabei, dass Mensch früher so leben musste. Andreas Langer nahm seine Zuhörer gut mit, gab Denkanstöße und verzichtete auf Ermahnungen. Bleibt miteinander im Gespräch - ist seine Botschaft, dann gelingt vieles und schafft Vertrauen zwischen Eltern und Kindern.

Die Schülerinnen und Schüler der Mediensecurity nahmen anschließend alle Gäste mit in ihre Welt und zeigten ihren Umgang mit beliebten Apps & Spielen, u.a. Snapchat, Instagram, Fortnite (Mediensecourity) und zur Abrundung gab es eine offene Frage-Runde mit Experten aus den Bereichen Medienpädagogik, Jugendschutz und Schule.

120 tolle Minuten, die sich gelohnt haben, viele zufriedene Gesichter und zudem noch ein super leckeres Catering mit Getränken & Snacks  der Lernwerkstatt Gastronmie.